Orthokeratologie (Ortho-K) – Eine nichtoperative Korrektur der Kurzsichtigkeit              

                      

Wenn sie tagsüber ohne Brille und ohne Linsen gut sehen wollen

Ziel dieser Behandlung ist, durch Tragen der Spezial-Kontaktlinsen im Schlaf tagsüber ohne Sehhilfe (also ohne Kontaktlinse oder Brille) einwandfrei sehen zu können. Die Ortho-K Korrektur ist bis etwa vier Dioptrien (dpt) möglich, eine geringe Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) kann mitkorrigiert werden. Im Gegensatz zu operativen Verfahren der Korrektur von Fehlsichtigkeiten ist diese Methode voll reversibel. Zur Vermeidung und/oder Feststellung von Komplikationen sind regelmäßige Kontrollen beim Augenarzt erforderlich.

Ortho-K ist die Anpassung von formstabilen, höchst gasdurchlässigen Kontaktlinsen mit einer besonderen Gestaltung der Linsenrückfläche, die den zentralen Teil der Hornhaut des Auges durch kontrollierte Abflachung der Oberflächenkrümmung verändert.

Ortho-K-Linsen müssen regelmäßig getragen werden, um den Effekt aufrecht zu erhalten. Manchmal genügt es nach einiger Zeit, sie nur noch jede zweite Nacht zu tragen. Ortho-K-Linsen werden individuell nach Computervermessung der Hornhautoberfläche (Hornhauttopographie) und exakter Dioptrienbestimmung berechnet. Um genaue Werte zu erhalten, dürfen bisher verwendete Hartlinsen drei Wochen und Weichlinsen zwei Wochen nicht getragen werden. Anfangs sind Hornhautvermessungen und Sehschärfekontrollen mehrfach erforderlich, um den Therapieerfolg oder eventuelle Komplikationen rasch zu erkennen. Entscheidend zur Vermeidung von Komplikationen ist die konsequente Reinigung der Linsen. Wasser sollte mit den Linsen nicht in Berührung kommen.

Ortho-K-Linsen können morgens fest sitzen. Das Eintropfen von Kontaktlinsenlösungen kann Abhilfe schaffen.

Erst nach Erreichen der erforderlichen Sehschärfe dürfen Sie ein KfZ führen. Eine Bestätigung, dass Sie hiezu keine Brille oder Kontaktlinsen tragen müssen, wird Ihnen vom Augenarzt ausgestellt. Zur Erhaltung Ihrer Sehschärfe müssen Sie die Linsen regelmäßig nachts in dem vom Augenarzt festgelegten Rhythmus tragen.

Durch die aufwändigen Messungen und notwendigen Kontrolluntersuchungen ist die Anpassung von Ortho-K-Linsen etwas teurer als die von herkömmlichen Kontaktlinsen. Sollte es trotz sorgfältiger Anpassung und gründlicher Aufklärung über Handhabung und Pflege zur Unverträglichkeiten kommen, können Sie die Linsen innerhalb von sechs Wochen gegen eine geringe Aufwandsentschädigung zurückgeben.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein und möchten Sie tagsüber weder von Brillen noch Kontaktlinsen abhängig sein, informieren wir Sie gerne über die weiteren Vorteile von Ortho-K-Linsen.

 OMR Dr. Roderich Fellner und sein Team